Hinter dem Wasserfall

Die Trilogie, Leseproben und Fragen

Elfen-Trilogie von Oliver Jungjohann

Die Trilogie — Infos zu Band 1 bis 3

Ohne jetzt zu viel vorweg zu verraten, möchte ich hier ein paar Details zu den drei Bänden und der Grundidee schreiben. Die Wasserfall-Trilogie ist im Prinzip eine Mischung aus Fantasy und Realität, wobei die wirkliche Menschenwelt im Vordergrund steht. Die zufällig entdeckte Elfenwelt erscheint in den Romanen als real existierend, und die Aufgaben, auf die Finja, ihr Bruder Aaron und der Familien- und Freundeskreis stoßen, werden in fast allen Zusammenhängen mit menschlichen Fähigkeit bewältigt. Es geht in der Trilogie nicht um Welten mit Zauberei, Gottheiten oder anderen zentralen mystischen Elementen, vielmehr wird die Elfenwelt fast schon "nebenbei" ein Teil des Lebens der Kinder, als weiterer Ort, an dem natürlich auch einiges anders ist als in der Menschenwelt. Manche Zusammenhänge der Bände sind so, dass sie mit tatsächlichen, recherchierbaren Fakten zusammenspielen und besonders in Band 2 die Frage aufkommen lassen: "Was, wenn es das wirklich dort gibt?" Viele Kinder haben bestimmt so wie ich auch überlegt, was eigentlich am Ende eines Wasserstrudels ist, was es in Höhlen und unterirdischen Gängen alles geben könnte, und so manches Treffen mit Freunden in einem Baumhaus hat damit zu tun gehabt, die Fantasie einfach mal fliegen zu lassen. In den drei Bänden vergeht nicht nur die Zeit von drei Jahren, in denen die beiden Kinder die Ereignisse rund um die Entdeckung der Elfenwelt erleben, sondern sie werden auch Jugendliche, geraten in Schwierigkeiten und Konflikte, und Finjas Verliebtheit in den zwei Jahre älteren Toni entwickelt sich intensiv weiter, was die Trilogie auch teilweise zu einem Liebesroman macht. Der Umschlagtext von Band 1, "Hinter dem Wasserfall", steht zwar schon in leicht veränderter Form als Einleitungstext auf der Startseite, zur Übersicht kommt er aber hier noch einmal in Kurzform: "Die elfjährige Finja und ihr neunjähriger Bruder Aaron sind zwei ganz normale Kinder mit ganz normalen Wünschen und Problemen des Alltags, bis sie auf einem kleinen, geheimen Abendausflug ohne Wissen ihrer Eltern durch Zufall eine andere Welt kennenlernen. Eine zauberhafte Elfenwelt, die anfangs perfekt erscheint. Die Kinder begeben sich auf die Suche nach dem verschwundenen Traumwanderer der Elfen und stehen vor der Herausforderung, alle Schwierigkeiten nur mit normalen Fähigkeiten lösen zu können..."
PDF-Format (335 kB) EPUB-Format (1,08 MB) MOBI-Format (1,26 MB)
Für den Kindle-Reader: Die Amazon-Seiten zu meinem Buch enthalten schon eine Leseprobe, die ihr entweder direkt auf den Reader laden könnt, oder als Datei auf den Computer. Die Datei kann je nach Reader über ein USB-Kabel, WLAN oder eine sonstige Verbindung in den Dokumente-Ordner kopiert werden. Leseproben Band 2, “Das Geheimnis der Night Sky”: Hier bekommt ihr einige Auszüge aus ein paar Kapiteln. Ich habe mehrere Stellen ausgewählt, da das erste Kapitel nicht einen typischen Einblick in Band 2 gibt… es geht im Kapitel 1 auch darum, einen kurzen Rückblick auf den ersten Band und die Charaktere zu geben. Natürlich ist meine Empfehlung die, dass ihr euch mit den Leseproben späterer Kapitel selbst nicht allzuviel Spannung vorwegnehmt, indem ihr schon ahnt, was passieren könnte, aber es ist eure Entscheidung! Also aufgepasst: Spoileralarm! Ein wenig jedenfalls ;-) Als Web-Text:  Auszug aus Kapitel 1 (”Eine neue Spur”)  Auszug aus Kapitel 9 (”Was ist mit Paulina?”)  Auszug aus Kapitel 19 (”Wind und Liebe”)  Auszug aus Kapitel 24 (”Katastrophe”) Als PDF-Format:  Auszug aus Kapitel 1 (”Eine neue Spur”)  Auszug aus Kapitel 9 (”Was ist mit Paulina?”)  Auszug aus Kapitel 19 (”Wind und Liebe”)  Auszug aus Kapitel 24 (”Katastrophe”) Leseprobe Band 3, “Verrat am Elfenparadies”:
"Das mysteriöse Verschwinden des Forschungsschiffes 'Night Sky' vor langer Zeit ist nicht das einzige Abenteuer, auf das sich die zwölfjährige Finja und ihr jüngerer Bruder Aaron einlassen müssen. Auch außerhalb der Elfenwelt, die die beiden entdeckt hatten, bereitet das Leben den Geschwistern mit ihren Freunden und Verwandten eine Menge Aufgaben, und Finja entdeckt den Zauber der Liebe. Finja und Aaron begeben sich tatsächlich nach langer Vorbereitung in Italien auf eine gefährliche Expedition, um das Rätsel der 'Night Sky' zu lösen..." Band 2 ist die Fortsetzung der spannenden Erlebnisse der Geschwister. Aber auch außerhalb der fantastischen Elfenwelt gibt es viele aufregende Momente! Welche Entwicklung nimmt die Liebe zwischen der jungen Finja und ihrem Freund Toni? Tag-Cloud: Die Schlüsselbegriffe zu Band 2 habe ich mal zusammengefasst. Die Schriftgröße gibt einen ungefähren Eindruck von der Bedeutung innerhalb der Geschichte.

“Das Geheimnis der Night Sky”  (Band 2 der Wasserfall-Trilogie)

Leseproben

Für eine kleine Kostprobe könnt ihr das Format herunterladen, das ihr für euer E-Book-Gerät oder einen Online-Reader benötigt. Die aufwändigen Kapitelbilder sind übrigens Farbbilder, wenn ihr einen Reader mit Farbdisplay besitzt ist es also noch schöner :-) Leseprobe Band 1, “Hinter dem Wasserfall”:

„Verrat am Elfenparadies“ (Band 3 der Wasserfall-Trilogie)

Der dritte Teil spielt hauptsächlich in der Elfenwelt und ist damit wieder anders als Band 1 und 2, es geht um einen furchtbaren Verrat und eine große Gefährdung. „Das mysteriöse Schiffswrack aus dem Jahr 1873 mit seiner verschollenen Besatzung wartet noch darauf, endlich gefunden zu werden. Aber was ist mit der Vulkanpforte der Elfenwelt? Die 13-jährige Finja macht sich mit dem eingeweihten Freundeskreis und ihrem Bruder auf die abenteuerlichste Suche ihres Lebens, die letzten Geheimnisse aufzudecken. In ihrer Liebesfreundschaft mit dem 15 Jahre alten Toni erlebt sie weitere spannende Momente, und auch die Freundinnen sorgen für manche Überraschungen. Doch neben diesen Lebensbereichen, die Finja täglich umgeben, lauert eine große Gefahr für die paradiesisch friedliche Elfenwelt, von der sie nichts ahnt... Ein packender, emotionaler Jugendroman über Liebe, Abenteuer in einer Elfenwelt, Identität und Freundschaft, der die Wasserfall-Trilogie abschließt.“ Tag-Cloud zu Band 3: Die Schlüsselbegriffe kurz zusammengefasst.

Rezensionen und Meinungen

Die Rezi-Seite habe ich jetzt auf eine  Extraseite ausgelagert! Mit den neu zugefügten Rezensionen zu Band 2 wurde es einfach zu umfangreich ;-)

Video-Trailer

Zu den drei Bänden habe ich einen Buchtrailer erstellt, der in Bildsprache ein wenig von der Trilogie präsentieren soll. Ihr findet das Video in der Galerie oder direkt bei YouTube.

Fragen und Antworten 

Frage: Sind die Kapitelbilder im E-Book auch in Farbe eingebaut? Ja, die Illustrationen sind in den E-Book-Dateien auch in Farbe enthalten. Allerdings stellen die E-Book-Reader mit den Graustufen-Displays (e-Ink-Technik) nur 16 unterschiedliche Graustufen dar, sodass man die bunten Bilder nur auf Readern oder Apps mit Farbdisplay in voller Qualität sehen kann. Frage: Warum sieht man auf keinem Kapitelbild von Band 1 Elfen? Absicht :-) ... ich habe lange hin und her überlegt, was ich zeichne und was nicht, und mir kam die Überzeugung, dass ich nicht zuviel von der Fantasie, die jeder für sich beim Lesen entwickelt, wegnehmen wollte. Deswegen wollte ich gerade die Elfen nicht zeichnen, auch wenn ich natürlich meine eigenen Vorstellungen von ihnen habe. Frage: Warum ist Finja manchmal nackt, und warum hast du ausgerechnet das auch gezeichnet? Das hat auch etwas mit der vorherigen Frage zu tun. Andererseits ist es interessant und sicher auch nicht unwichtig, sich dazu im Kontext mit aktuellen Gesellschaftsproblemen Gedanken zu machen. Diskussionen über Burkini, mehr oder weniger Nacktheit: Wesentlich ist es, dass es unterschiedliche Kulturen und Sichtweisen gibt, dass aber die gegenseitige Akzeptanz und der Respekt der Persönlichkeitsrechte grundsätzlich notwendig sind. Warum Finja zum Beispiel in Kapitel zwei nackt in der Blumenwiese der Elfenwelt steht, ist im Buchtext beschrieben... es hat sich so ergeben, dass sie und ihr Bruder durch einen überraschenden Zufall ziemlich nass geworden sind (hui, jetzt muss ich aufpassen, nicht zuviel zu verraten aber trotzdem die Erklärung zu liefern. Also Achtung: SPOILERALARM!). In der Elfenwelt sind sie zu dem Zeitpunkt für sich und trocknen ihre Sachen auf den warmen Steinen, und dabei entdecken sie, wie schön das ist, einfach so sein zu können und das warme Wasser des Sees zu genießen, ohne dass da irgendjemand doofe Kommentare macht oder glotzt. Jedes Kapitel sollte nach Möglichkeit ein Bild bekommen, und bei den ersten Erlebnissen in der Elfenwelt dachte ich: Was zeichne ich, und was zeichne ich nicht? Und genau diese Entscheidung, was ich nicht zeichnen wollte (nämlich die Elfen), brachte mich dann zu dem Gedanken, was denn das ganz Besondere der Elfenwelt ist. Es ist die Friedlichkeit und Unbekümmertheit, die Finja und Aaron dort erleben. Sie können dort einfach so sein, wie sie sind, und dieser Moment der Unbekümmertheit, des totalen In-Sich-Versinkens, ohne dass da jemand sagt, dass man doch nicht so nackig da rumstehen sollte oder dass man noch dies oder das zu tun hätte, ist mit Finja in der Blumenwiese und dem Schmetterling auf ihrer Schulter nach meiner Überzeugung die bildliche Umsetzung dieses besonderen Moments. Hätte ich nur die Berge und den tollen See gemalt, wären es einfach Berge und See gewesen. Hübsch vielleicht, aber nicht besonders, nichts, was die Andersartigkeit der Elfenwelt bildlich zeigt. Die Trilogie hat auch ein wenig damit zu tun, dass man sich gegenseitig annehmen soll, wie man ist, dass Toleranz und Verständnis für ein gutes Zusammenleben wichtig ist. Finja und Aaron erleben diese Momente in einem ganz natürlichen Zusammenhang, die Nacktheit der beiden ist im Gegensatz zu der nackten Haut, die uns allen heute oft in Werbung und Fernsehen begegnet, ohne sexualisierten Zusammenhang. Sie dürfen einfach so sein, wie sie sind, sie machen sich dabei keine Gedanken, ob sie "optimale Maße" haben oder Erwartungen anderer entsprechen. Vielleicht ist das auch ein Gedankenanstoß, dass Modelmaße und perfektes Styling nicht so wichtig sind, dass es viel mehr zählt, was einen Menschen wirklich ausmacht. Finja bleibt eben als Finja wertvoll, mit oder ohne Klamotten. Dieser natürliche Umgang mit Nacktheit von Kindern oder Jugendlichen ist übrigens keine besondere Neuigkeit. Als sehr bekanntes Werk kann man zum Beispiel "Wir Kinder aus Bullerbü" von Astrid Lindgren nennen, wo eine Gruppe von Kindern in einem See ebenfalls komplett nackt baden geht und das auch so direkt verfilmt wurde. Aus neuerer Produktion sei der mehrfach ausgezeichnete Film "Tomboy" von Céline Sciamma aus dem Jahr 2011 genannt. Es geht dort sogar ganz konkret um die Sexualität im Zusammenhang mit der Identitätsfindung eines zehnjährigen Mädchens (im Gegensatz zu den Bildszenen in meinem Buch). Das Mädchen gibt sich nach einem Umzug in der neuen Nachbarschaft als Junge aus, was irgendwann schiefgeht), und im Film wird die gleichaltrige Darstellerin in der Badewanne stehend von vorne gefilmt. "Tomboy" war übrigens Eröffnungsfilm der Berlinale 2011. Die juristische Bewertung in Bezug auf die verwendeten Bilder in den Büchern ist eindeutig: Es gibt keine Beanstandungen, die Art der Darstellung ist einwandfrei. Die Bilder sind in keiner Weise pornografisch, sie enthalten auch keine unnatürlichen, betonenden Körperhaltungen, die die Geschlechtsmerkmale in irgendeiner Weise betonen. Die Verwendung dieser natürlichen Abbildungen in Kinder- und Jugendbüchern ist nach dem Jugendschutzgesetz zu bewerten und mit FSK 0 (ohne Altersbeschränkung) freigegeben. In allen Fällen, in denen Models für die Vorlagen zur Verfügung standen, waren die Models niemals vollständig unbekleidet. Da es juristisch keine Einwände nach deutschem Recht gibt, konnten auch solche Filme wie „Tomboy“, „Wir Kinder aus Bullerbü“ und „Ronja Räubertochter“ so wie sie sind produziert werden, sogar mit dem Unterschied, dass es in diesen Filmen um echte, identifizierbare Schauspieler geht. Frage: Die Darstellung von Kapitelbildern in meiner E-Book-App ist etwas komisch. Woran liegt das? Manche Reader-Apps haben (noch) Probleme mit der korrekten Darstellung von Bildern, die über CSS-Anweisungen formatiert sind. Meine E-Book-Dateien sind für die korrekte Darstellung auf „richtigen“ E-Books optimiert, damit die Kapitelbilder jeweils ganzseitig dargestellt werden und ein Seitenumbruch vorher und nachher durchgeführt wird. Damit kommen wohl nicht alle Apps richtig klar. Meine Empfehlung: Eine andere App ausprobieren, vielleicht zeigt diese die E-Book-Dateien richtig an. Frage: Kannst du mein E-Book signieren? Ja, gerne! Schicke mir deine gekaufte E-Book-Datei an meine Spezialadresse  und du bekommst eine individuelle Spezialversion mit Handschriftsignatur zurück. Die Datei ist damit genauso einzigartig wie eine Buchsignatur in einem gedruckten Buch. Fehlt hier eine wichtige Frage? Dann  schreibe mir deine Frage, ich beantworte sie gerne!
PDF-Format (503 kB) EPUB-Format (992 kB) MOBI-Format (0,99 MB)
Instagram

Die Trilogie, Leseproben

und Fragen

Hinter dem Wasserfall
Elfen-Trilogie von Oliver Jungjohann

Die Trilogie — Infos zu Band 1 bis 3

Ohne jetzt zu viel vorweg zu verraten, möchte ich hier ein paar Details zu den drei Bänden und der Grundidee schreiben. Die Wasserfall-Trilogie ist im Prinzip eine Mischung aus Fantasy und Realität, wobei die wirkliche Menschenwelt im Vordergrund steht. Die zufällig entdeckte Elfenwelt erscheint in den Romanen als real existierend, und die Aufgaben, auf die Finja, ihr Bruder Aaron und der Familien- und Freundeskreis stoßen, werden in fast allen Zusammenhängen mit menschlichen Fähigkeit bewältigt. Es geht in der Trilogie nicht um Welten mit Zauberei, Gottheiten oder anderen zentralen mystischen Elementen, vielmehr wird die Elfenwelt fast schon "nebenbei" ein Teil des Lebens der Kinder, als weiterer Ort, an dem natürlich auch einiges anders ist als in der Menschenwelt. Manche Zusammenhänge der Bände sind so, dass sie mit tatsächlichen, recherchierbaren Fakten zusammenspielen und besonders in Band 2 die Frage aufkommen lassen: "Was, wenn es das wirklich dort gibt?" Viele Kinder haben bestimmt so wie ich auch überlegt, was eigentlich am Ende eines Wasserstrudels ist, was es in Höhlen und unterirdischen Gängen alles geben könnte, und so manches Treffen mit Freunden in einem Baumhaus hat damit zu tun gehabt, die Fantasie einfach mal fliegen zu lassen. In den drei Bänden vergeht nicht nur die Zeit von drei Jahren, in denen die beiden Kinder die Ereignisse rund um die Entdeckung der Elfenwelt erleben, sondern sie werden auch Jugendliche, geraten in Schwierigkeiten und Konflikte, und Finjas Verliebtheit in den zwei Jahre älteren Toni entwickelt sich intensiv weiter, was die Trilogie auch teilweise zu einem Liebesroman macht. Der Umschlagtext von Band 1, "Hinter dem Wasserfall", steht zwar schon in leicht veränderter Form als Einleitungstext auf der Startseite, zur Übersicht kommt er aber hier noch einmal in Kurzform: "Die elfjährige Finja und ihr neunjähriger Bruder Aaron sind zwei ganz normale Kinder mit ganz normalen Wünschen und Problemen des Alltags, bis sie auf einem kleinen, geheimen Abendausflug ohne Wissen ihrer Eltern durch Zufall eine andere Welt kennenlernen. Eine zauberhafte Elfenwelt, die anfangs perfekt erscheint. Die Kinder begeben sich auf die Suche nach dem verschwundenen Traumwanderer der Elfen und stehen vor der Herausforderung, alle Schwierigkeiten nur mit normalen Fähigkeiten lösen zu können..."
PDF-Format (335 kB) EPUB-Format (1,08 MB) MOBI-Format (1,26 MB)
Für den Kindle-Reader: Die Amazon-Seiten zu meinem Buch enthalten schon eine Leseprobe, die ihr entweder direkt auf den Reader laden könnt, oder als Datei auf den Computer. Die Datei kann je nach Reader über ein USB-Kabel, WLAN oder eine sonstige Verbindung in den Dokumente-Ordner kopiert werden. Leseproben Band 2, “Das Geheimnis der Night Sky”: Hier bekommt ihr einige Auszüge aus ein paar Kapiteln. Ich habe mehrere Stellen ausgewählt, da das erste Kapitel nicht einen typischen Einblick in Band 2 gibt… es geht im Kapitel 1 auch darum, einen kurzen Rückblick auf den ersten Band und die Charaktere zu geben. Natürlich ist meine Empfehlung die, dass ihr euch mit den Leseproben späterer Kapitel selbst nicht allzuviel Spannung vorwegnehmt, indem ihr schon ahnt, was passieren könnte, aber es ist eure Entscheidung! Also aufgepasst: Spoileralarm! Ein wenig jedenfalls ;-) Als Web-Text:  Auszug aus Kapitel 1 (”Eine neue Spur”)  Auszug aus Kapitel 9 (”Was ist mit Paulina?”)  Auszug aus Kapitel 19 (”Wind und Liebe”)  Auszug aus Kapitel 24 (”Katastrophe”) Als PDF-Format:  Auszug aus Kapitel 1 (”Eine neue Spur”)  Auszug aus Kapitel 9 (”Was ist mit Paulina?”)  Auszug aus Kapitel 19 (”Wind und Liebe”)  Auszug aus Kapitel 24 (”Katastrophe”) Leseprobe Band 3, “Verrat am Elfenparadies”:

“Das Geheimnis der Night Sky”

(Band 2 der Wasserfall-Trilogie)

"Das mysteriöse Verschwinden des Forschungsschiffes 'Night Sky' vor langer Zeit ist nicht das einzige Abenteuer, auf das sich die zwölfjährige Finja und ihr jüngerer Bruder Aaron einlassen müssen. Auch außerhalb der Elfenwelt, die die beiden entdeckt hatten, bereitet das Leben den Geschwistern mit ihren Freunden und Verwandten eine Menge Aufgaben, und Finja entdeckt den Zauber der Liebe. Finja und Aaron begeben sich tatsächlich nach langer Vorbereitung in Italien auf eine gefährliche Expedition, um das Rätsel der 'Night Sky' zu lösen..." Band 2 ist die Fortsetzung der spannenden Erlebnisse der Geschwister. Aber auch außerhalb der fantastischen Elfenwelt gibt es viele aufregende Momente! Welche Entwicklung nimmt die Liebe zwischen der jungen Finja und ihrem Freund Toni? Tag-Cloud: Die Schlüsselbegriffe zu Band 2 habe ich mal zusammengefasst. Die Schriftgröße gibt einen ungefähren Eindruck von der Bedeutung innerhalb der Geschichte.

„Verrat am Elfenparadies“

(Band 3 der Wasserfall-Trilogie) 

Der dritte Teil spielt hauptsächlich in der Elfenwelt und ist damit wieder anders als Band 1 und 2, es geht um einen furchtbaren Verrat und eine große Gefährdung. „Das mysteriöse Schiffswrack aus dem Jahr 1873 mit seiner verschollenen Besatzung wartet noch darauf, endlich gefunden zu werden. Aber was ist mit der Vulkanpforte der Elfenwelt? Die 13-jährige Finja macht sich mit dem eingeweihten Freundeskreis und ihrem Bruder auf die abenteuerlichste Suche ihres Lebens, die letzten Geheimnisse aufzudecken. In ihrer Liebesfreundschaft mit dem 15 Jahre alten Toni erlebt sie weitere spannende Momente, und auch die Freundinnen sorgen für manche Überraschungen. Doch neben diesen Lebensbereichen, die Finja täglich umgeben, lauert eine große Gefahr für die paradiesisch friedliche Elfenwelt, von der sie nichts ahnt... Ein packender, emotionaler Jugendroman über Liebe, Abenteuer in einer Elfenwelt, Identität und Freundschaft, der die Wasserfall-Trilogie abschließt.“ Tag-Cloud zu Band 3: Die Schlüsselbegriffe kurz zusammengefasst.

Rezensionen und Meinungen

Die Rezi-Seite habe ich jetzt auf eine   Extraseite ausgelagert! Mit den neu zugefügten Rezensionen zu Band 2 wurde es einfach zu umfangreich ;-)

Video-Trailer 

Zu den drei Bänden habe ich einen Buchtrailer erstellt, der in Bildsprache ein wenig von der Trilogie präsentieren soll. Ihr findet das Video in der Galerie oder direkt bei YouTube. Fragen und Antworten  Frage: Sind die Kapitelbilder im E-Book auch in Farbe eingebaut? Ja, die Illustrationen sind in den E-Book-Dateien auch in Farbe enthalten. Allerdings stellen die E- Book-Reader mit den Graustufen-Displays (e-Ink- Technik) nur 16 unterschiedliche Graustufen dar, sodass man die bunten Bilder nur auf Readern oder Apps mit Farbdisplay in voller Qualität sehen kann. Frage: Warum sieht man auf keinem Kapitelbild von Band 1 Elfen? Absicht :-) ... ich habe lange hin und her überlegt, was ich zeichne und was nicht, und mir kam die Überzeugung, dass ich nicht zuviel von der Fantasie, die jeder für sich beim Lesen entwickelt, wegnehmen wollte. Deswegen wollte ich gerade die Elfen nicht zeichnen, auch wenn ich natürlich meine eigenen Vorstellungen von ihnen habe. Frage: Warum ist Finja manchmal nackt, und warum hast du ausgerechnet das auch gezeichnet? Das hat auch etwas mit der vorherigen Frage zu tun. Andererseits ist es interessant und sicher auch nicht unwichtig, sich dazu im Kontext mit aktuellen Gesellschaftsproblemen Gedanken zu machen. Diskussionen über Burkini, mehr oder weniger Nacktheit: Wesentlich ist es, dass es unterschiedliche Kulturen und Sichtweisen gibt, dass aber die gegenseitige Akzeptanz und der Respekt der Persönlichkeitsrechte grundsätzlich notwendig sind. Warum Finja zum Beispiel in Kapitel zwei nackt in der Blumenwiese der Elfenwelt steht, ist im Buchtext beschrieben... es hat sich so ergeben, dass sie und ihr Bruder durch einen überraschenden Zufall ziemlich nass geworden sind (hui, jetzt muss ich aufpassen, nicht zuviel zu verraten aber trotzdem die Erklärung zu liefern. Also Achtung: SPOILERALARM!). In der Elfenwelt sind sie zu dem Zeitpunkt für sich und trocknen ihre Sachen auf den warmen Steinen, und dabei entdecken sie, wie schön das ist, einfach so sein zu können und das warme Wasser des Sees zu genießen, ohne dass da irgendjemand doofe Kommentare macht oder glotzt. Jedes Kapitel sollte nach Möglichkeit ein Bild bekommen, und bei den ersten Erlebnissen in der Elfenwelt dachte ich: Was zeichne ich, und was zeichne ich nicht? Und genau diese Entscheidung, was ich nicht zeichnen wollte (nämlich die Elfen), brachte mich dann zu dem Gedanken, was denn das ganz Besondere der Elfenwelt ist. Es ist die Friedlichkeit und Unbekümmertheit, die Finja und Aaron dort erleben. Sie können dort einfach so sein, wie sie sind, und dieser Moment der Unbekümmertheit, des totalen In-Sich-Versinkens, ohne dass da jemand sagt, dass man doch nicht so nackig da rumstehen sollte oder dass man noch dies oder das zu tun hätte, ist mit Finja in der Blumenwiese und dem Schmetterling auf ihrer Schulter nach meiner Überzeugung die bildliche Umsetzung dieses besonderen Moments.Hätte ich nur die Berge und den tollen See gemalt, wären es einfach Berge und See gewesen. Hübsch vielleicht, aber nicht besonders, nichts, was die Andersartigkeit der Elfenwelt bildlich zeigt. Die Trilogie hat auch ein wenig damit zu tun, dass man sich gegenseitig annehmen soll, wie man ist, dass Toleranz und Verständnis für ein gutes Zusammenleben wichtig ist. Finja und Aaron erleben diese Momente in einem ganz natürlichen Zusammenhang, die Nacktheit der beiden ist im Gegensatz zu der nackten Haut, die uns allen heute oft in Werbung und Fernsehen begegnet, ohne sexualisierten Zusammenhang. Sie dürfen einfach so sein, wie sie sind, sie machen sich dabei keine Gedanken, ob sie "optimale Maße" haben oder Erwartungen anderer entsprechen. Vielleicht ist das auch ein Gedankenanstoß, dass Modelmaße und perfektes Styling nicht so wichtig sind, dass es viel mehr zählt, was einen Menschen wirklich ausmacht. Finja bleibt eben als Finja wertvoll, mit oder ohne Klamotten. Dieser natürliche Umgang mit Nacktheit von Kindern oder Jugendlichen ist übrigens keine besondere Neuigkeit. Als sehr bekanntes Werk kann man zum Beispiel "Wir Kinder aus Bullerbü" von Astrid Lindgren nennen, wo eine Gruppe von Kindern in einem See ebenfalls komplett nackt baden geht und das auch so direkt verfilmt wurde. Aus neuerer Produktion sei der mehrfach ausgezeichnete Film "Tomboy" von Céline Sciamma aus dem Jahr 2011 genannt. Es geht dort sogar ganz konkret um die Sexualität im Zusammenhang mit der Identitätsfindung eines zehnjährigen Mädchens (im Gegensatz zu den Bildszenen in meinem Buch). Das Mädchen gibt sich nach einem Umzug in der neuen Nachbarschaft als Junge aus, was irgendwann schiefgeht), und im Film wird die gleichaltrige Darstellerin in der Badewanne stehend von vorne gefilmt. "Tomboy" war übrigens Eröffnungsfilm der Berlinale 2011. Die juristische Bewertung in Bezug auf die verwendeten Bilder in den Büchern ist eindeutig: Es gibt keine Beanstandungen, die Art der Darstellung ist einwandfrei. Die Bilder sind in keiner Weise pornografisch, sie enthalten auch keine unnatürlichen, betonenden Körperhaltungen, die die Geschlechtsmerkmale in irgendeiner Weise betonen. Die Verwendung dieser natürlichen Abbildungen in Kinder- und Jugendbüchern ist nach dem Jugendschutzgesetz zu bewerten und mit FSK 0 (ohne Altersbeschränkung) freigegeben. In allen Fällen, in denen Models für die Vorlagen zur Verfügung standen, waren die Models niemals vollständig unbekleidet. Da es juristisch keine Einwände nach deutschem Recht gibt, konnten auch solche Filme wie „Tomboy“, „Wir Kinder aus Bullerbü“ und „Ronja Räubertochter“ so wie sie sind produziert werden, sogar mit dem Unterschied, dass es in diesen Filmen um echte, identifizierbare Schauspieler geht. Frage: Die Darstellung von Kapitelbildern in meiner E-Book-App ist etwas komisch. Woran liegt das? Manche Reader-Apps haben (noch) Probleme mit der korrekten Darstellung von Bildern, die über CSS-Anweisungen formatiert sind. Meine E-Book- Dateien sind für die korrekte Darstellung auf „richtigen“ E-Books optimiert, damit die Kapitelbilder jeweils ganzseitig dargestellt werden und ein Seitenumbruch vorher und nachher durchgeführt wird. Damit kommen wohl nicht alle Apps richtig klar. Meine Empfehlung: Eine andere App ausprobieren, vielleicht zeigt diese die E- Book-Dateien richtig an. Frage: Kannst du mein E-Book signieren? Ja, gerne! Schicke mir deine gekaufte E-Book-Datei an meine Spezialadresse  und du bekommst eine individuelle Spezialversion mit Handschriftsignatur zurück. Die Datei ist damit genauso einzigartig wie eine Buchsignatur in einem gedruckten Buch. Fehlt hier eine wichtige Frage? Dann  schreibe mir deine Frage, ich beantworte sie gerne!

Leseproben 

Für eine kleine Kostprobe könnt ihr das Format herunterladen, das ihr für euer E-Book-Gerät oder einen Online-Reader benötigt. Die aufwändigen Kapitelbilder sind übrigens Farbbilder, wenn ihr einen Reader mit Farbdisplay besitzt ist es also noch schöner :-) Leseprobe Band 1, “Hinter dem Wasserfall”:
PDF-Format (503 kB) EPUB-Format (992 kB) MOBI-Format (0,99 MB)
Instagram